Nichts kommt plötzlich, alles hat seine Vorgeschichte.
Im Geschäft spricht man von „Trend-Signalen“, in der Strategie von „Frühwarn-Faktoren“ – und auch im Vorfeld von Burn Out gibt es klare, eindeutige Signale, die man besser sehr sensibel beachtet – bei Nicht-Beachten sind die Folgen Burn Out – und damit ein höchst unangenehmer Lebens-Zustand.

Ganz häufig klagen BURN OUT-Opfer: „Ach, schon wieder dieses blööde Kopfweh…!“
Klingt, als wäre Kopfweh ein Zufall. Ist es aber nicht: Eine der grossen Ursachen für diesen garstigen Schmerz ist STRESS – da verkrampft sich alles. Und daraus entsteht die Übersäuerung des Körpers. Jetzt dreht die Spirale hoch – denn ein übersäuerter Körper produziert selbst STRESS. Und dann entsteht Kopfweh – schon wieder mal dieses blöde Kopfweh …!

Das zeigt schön, wie zielgenau sich BURN OUT aufschaukelt.
Und wie sinnvoll es ist, dass Menschen mit Verantwortung und Leistungs-Willen genau diese Symptome und Signale kennen, denn ein stetig wiederkehrender Kopfschmerz heisst auf de praktischen Ebene: Es hat sehr viel Stress gegeben, das hat viel Stress-Säuren in den Körper getragen – und der rebelliert jetzt … massiv … mit Kopfweh.

:Was ist also zu tun?
Achtung! Jetzt ist eine PROFESSIONELLE Entsäuerung angesagt!

Ich weiss es aus eigener, früherer Erfahrung:
Hätte ich damals was von ENTSÄUERN gewusst, wäre ich garantiert nicht in meinen eigenen BURN OUT geschliddert.
Aber – dann hätte ich auch nie so klar und professionell gelernt, wie man eben PROFESSIONELL entsäuert. Und jetzt weiss ich sehr genau: Eine ERNÄHRUNGS-Umstellung gehört da auf KEINEN Fall dazu! Das ist ein richtig dummer Mythos!

Was genau sind die wichtigsten Frühwarn-Indikatoren bei Burn Out?
• Sie werden immer leichter verspannt, die Schulter-Blätter schmerzen schnell
• Sie werden aggressiver, reagieren auf Kleinigkeiten überzogen.
• Sie verwenden immer häufiger abwertende Worte wie „Blöd“, „Idioten“, „Knallköpfe“ etc.
• Sie trinken immer weniger, der Urin wird dunkler, riecht oft stärker.
• Die Konzentration lässt punktuell nach, Sie brauchen die Aufreger, den Druck, um wieder konzentriert arbeiiten zu können.
• Sie werden ungeduldiger mit Ihren Kollegen, der Familie, mit anderen Autofahrern vor Ihnen
• Sie essen nicht mehr in der Kantine etc, sondern ein schnelles Brötchen am Schreibtisch
• Sie kommen spät nachhause – und essen dann noch zuviel, um den Stress abzubauen
• Sie leiden unter Verstopfung, Darm-Trägheit
• Sie sind immer schneller müde
• Sie schlafen schlecht ein, weil Ihnen die Aufgaben und ungelösten Fragen im Kopf rum gehen. Sie träumen wild – von der Firma. Und am Morgen stehen Sie unausgeschlafen auf
• Sie haben dieses leichte Brennen an den Augen, manchmal einen Schleier, als wäre da eine weitere Schicht dazu gekommen
• Sie haben verstärkt Haarausfall, beim Kämmen bleiben viele Haare in der Bürste.
• Sie brauchen am Morgen immer länger, um in die Arbeit zu finden, den „Anfang“ zu packen,
• Sie neigen dazu, sich mit Schein-Aufgaben zu beschäftigen – einfach um etwas zu tun zu haben
• Sie bekommen immer mehr Karies an den Zähnen
• Sie werden immer unbeweglicher, die Gelenke und Knochen schmerzen

… man könnte diese Liste noch länger fortsetzen. Haben Sie sich wieder erkannt?

Wenn JA macht es Sinn, jetzt intelligent zu reagieren. Denn „AUSSTIEGEN“ und plötzlich „GANZ COOL“ zu werden, klappt nicht.

Jetzt kommt es darauf an, mit einer sehr vorsichtigen Massnahme den sichtbaren Abwärts-Trend sanft und elegant zu stoppen.  Besser gesagt: Aufzufangen – und dann sehr vorsichtig ins Gegenteil zu drehen. Das wichtigste ist hier „sehr vorsichtig“! Denn Ihr gesamtes system ist vermutlich bereits dermassen übersäuert, dass en zu schnelle Ändern viele, sehr wegen etliche Funktionen aus der Bahn kippen würde. Daher hier meine konkreten Vorgaben, wie das zu machen ist:

  1. Zuerst „Schutz aufbauen“ –
    denn Sie holen ja bissige Säuren und zerstörende Gifte raus. Wenn Sie das unterlassen, bekommen sie Kopfweh zu Schreien – und die Gifte werden sich nur umbetten, statt raus zu gehen. Und das verbreitert die Probleme.
  2. Den Reinigungs-Prozess anstossen.
    Bisher hat Ihr Körper all den Müll immer nur eingelagert. In Binde- und Fett-Gewebe eingebaut. Das muss sich jetzt ändern, sonst bleibt am Ende das Meiste drin. Dazu gehört auch, die Leber zu schützen, denn die muss jetzt mit Massen von richtig garstigen Giften fertig werden. Soll die wirklich dabei kaputt gehen?
  3. Nun geht´s um´s raus werfen.
    Jetzt müssen Nieren und Darm aktiviert werden, damit die austretenden Säuren und Gifte schnellsten den Körper verlassen. Schritt 2 und 3 wiederholen sich immer wieder im Zyclus. Je nach dem, was Sie über die Jahre angesammelt haben.
  4. Und wenn Sie jetzt wieder tief durch atmen können,
    dann kommt der „Sprung in die Freiheit“!

    Und das ist der Wiederaufbau. Bisher waren richtig böse Säuren in Ihrem Körper – die haben Ihr Binde-Gewebe zerfressen. Die Oberschenkel sehen aus, wie nach einem Hagel-Einschlag. Der Bauch wird immer grösser – und wölbt sich deutlich nach vorne. Und das ist nur das „Äusserliche“! Haben die Säuren auch Rücken und Muskeln geschwächt, ist Ihre Haltung nur noch lasch. Sie stehen dauerhaft schief. Das Bücken tut weh. Das Rückgrat verbiegt sich, der Bandscheiben-Vorfall ist eine bekannte Folge. Reden wir noch garnicht von der Arthrose, bei der die Knochen von Stress-Säuren morsch gefressen werden … Oder die schmerzhaften Knie und Hüften, die nur mehr per Metall-Gelenke wieder erträglich werden. Jetzt kommt die Reparatur-Phase, die Sie wieder „zu einem lebendigen Menschen“ macht … wenn sie professionell entsäuern. So, wie es ein Profi eben genau für Sie arrangiert.

 

Nicht zu vergessen: Das HIRN – und die NERVEN!
Unter der starken Säure-Last hat sich das Hirn auf einen hohen „BETA-MODUS“ eingeschwungen. Das ist ein Arbeits-Zustand, in dem es sehr eng fokussiert ist und  spontan zur Aggression neigt. In diesem Modus haben sich schnell erhebliche mentale Lasten gebildet – eben weil die „ganze Welt nur noch blöde“ war. Alles das muss jetzt wieder aufgearbeitet werden. Denn unter dieser Programmierung treffen Sie schnell ziemlich verzwickte Fehl-Entscheidungen: Angenommen, Sie sind im Verkauf tätig, im Marketing, haben viel mit Menschen zu tun oder leiten eine Familie. Dann würden diese, unter Stress entstandenen Prägungen immer wider hoch kochen, sobald LEISTUNG gefordert ist. Und wie soll Ihnen der Erfolg gelingen, wenn Sie – ohne es zu wollen – Ihre Kunden oder Ihre Kinder, den Partner etc. für „ziemlich blöde“ halten. Aus diesem Grund gehört es für viele produktive, Erfolgs-orientierte Menschen heute unausweichlich dazu, im Rahmen einer ENTSÄUERUNG auch die meist im Überfluss vorhandenen „MENTAL-RUINEN“ zu transformieren.

Und hier ist die GUTE NACHRICHT:
1. Das geht wirklich – wenn man weiss wie und die natürlichen Methoden und Mittel dazu einsetzt.
2. Wenn man das RICHTIG macht, kann man selbst aus diesen viele NEGATIVEN Prägungen – POSITIVE Verstärker machen, die Ihnen oft sehr interessant wieder helfen können.
3. Wenn Sie den ganzen Prozess elegant und ebenso konsequent durch gezogen haben, stehen Sie danach auf einem signifikant erhöhten Vital-Niveau. Sie können wesentlich besser denken. Und auch einige versteckte Risiken sind – als „BONUS“ – gleich mit aufgearbeitet worden.

 

Wie wir doch schon zu Beginn gesehen haben:
Wer rechtzeitig die „Frühwarn-Signale“ erkennt und zulässt, kann die zu Beginn sicher nicht erfreuliche Situation ebenso professionell managen, wie sie/er auch zuhause in der Familie – oder im Beruf die vielen Dinge auf die Reihe bringt. Man muss nur einmal begriffen haben, dass der Körper kein „Fass“ ist, aus dem man nur schöpfen kann. Und wer es versucht, der bekommt genau die Symptome, die oben in der Liste zusammen gefasst sind.
…muss nicht sein! Oder?

 

Fragen? Bitte hier im Kommentar-Feld schreiben – ich antworte gerne!

Wenn Ihnen diese Info interessant erscheint,
bitte ich drum, diese an Menschen weiter zu leiten, denen sie vielleicht auch helfen kann. DANKE!