Lassen Sie uns das hier unter uns mal klar auf den Punkt setzen:
Wer Burn Out und starken Stress hat, lebt und arbeitet nach einer extrem falschen Strategie. Macht hier starke strategische Fehler. Warum? Wer das Verhältnis von Aufwand und Ergebnis derartig verzerrt, dass er sich lebensbedrohlich ins Aus katapultiert, macht strategisch einige brachiale Fehler:
• Falsche Annahmen über den „Markt“ – also auch über seine persönlichen Umfelder.
• Veraltete, überholte Reaktionen auf Krisen und Herausforderungen.
• Setzt auf „Kampf & Flucht“, statt auf Synergien.
• Ist sich seiner eigenen Stärken und deren komplexen Einsatz unklar – tendiert zu einem defizitären Selbst-Bewusstsein.

In Summe ist das ein falscher Einsatz, der falschen Mittel – auf einen falsch eingeschätzten Markt.
Und sowas ist bei Firmen genauso tödlich, wie bei einem einzelnen Menschen. Man würde einen solchen „Chef“ sofort entlassen, würde er das Unternehmen genauso führen, wie sch selbst.

Wer das mal erfasst hat, steht schon am Anfang einer systematischen Aufwärts-Entwicklung.
Wer das jetzt mit Argumenten und Ausreden zu verdrängen, zu rechtfertigen versucht, hat es nicht begriffen und wird auch weiter dieser Selbstzerstörungs-Strategie folgen. An dieser Stelle ist nunmal eine so klare Sprache nötig. Nein: Unverzichtbar! Heilung – wie auch immer – kann nur dann stattfinden, wenn der betroffene Mensch das selbst will. Da macht auch BURN OUT oder STRESS keinen Unterschied.

Was will ich sagen?
Der mentale Kontext, der mentale Raum, in dem ein Mensch lebt, steuert sein Leben. Sein Verhalten. Seine Strategie.
Wer im Moment in Burn Out lebt, hat einen mentalen Raum der Selbstzerstörung aufgebaut – warum auch immer – das spielt im Moment keine Rolle. Sobald diese innere Perspektive sich anders gestaltet, ist auch die Heilung im Bereich der körperlichen und mentalen Symptome möglich – und da ist es egal, in welcher Disziplin Sie Ihre Heiler verpflichten: Schulmedizin, Naturheilkunde, Meditation, Psychotherapie, Sport etc

Befassen wir uns also ein wenig mit den Zusammenhängen und Auswirkungen der Perspektiven
und deren Auswirkungen auf die realistischen Körper-Prozesse, den Stoffwechsel, das Spiel der Nerven und der Ausscheidung/Entsäuerung.

Wer hätte es nicht schon an sich selbst erlebt:
„Ich bin mir sehr unsicher, mein Job bereitet mir echt Stress!“ Das stimmt tatsächlich: Wenn die Perspektive weg ist, schaltet das Hirn von „Zukunft&Weite“ auf „Kampf&Flucht“ um – und das ist das uralte Rettungs-Programm … STRESS! Dann beginnen Revier-Kämpfe. Streit. Reibereien – also zwischenmenschliche Isolation, Teams zerbrechen, Ehen und Familien gehen auseinander…

Soviel wäre tatsächlich noch zu retten gewesen, wenn man sich rechtzeitig der Auswirkungen seiner eigenen Perspektiven und der daraus folgenden Programme bewusst geworden wäre.
Das klare Bewusstsein über diese Zusammenhänge, Funktionen und Abläufe ist elementar verbunden mit der Sicherheit, eben nicht in Burn Out zu fallen, Stress zu bewältigen. Wer in der Sekunde erkennt, welches Programm gerade abläuft, kann regulieren und bestimmen. Wer sich von diesen Prozesse gefangen nehmen lässt – hat verloren. Ist Opfer dieser Triebkräfte.

Und was ist das zentrale Kriterium, um dies zu erkennen?
Die PERSPEKTIVE! Man könnte auch VISION oder ZIELE sagen. Oder auch „Persönliche Werte“. Eben das ganze Instrumentarium, das hoch erfolgreiche Firmen kulthaft pflegen! Das gilt für den einzelnen genauso.

Und was läuft da körperlich?
Dieser Stress führt direkt zu Verkrampfungen! Und dann zu BURN OUT, weil eben nur noch die STRESS-codierten Verhalten möglich sind! Wie aber aus dieser Stress-Rille rauskommen? So lange der dabei entstehende hohe Übersäuerungs-Pegel im Körper ist, ist das kaum möglich – der ZWINGT das HIRN in den „Kampf-&Flucht-Reflex“! Eine PROFESSIONELLE Entsäuerung (nicht der Verzicht auf Kaffee&Süsses – das ist ein dummer Mythos!) ist der Schlüssel zu allem! Auch zu einer neuen Perspektive.

Ist Ihnen also die Perspektive abhanden gekommen, werden Sie immer mehr von den Tages-Aktualitäten gefesselt.
Können Sie schon lange keine saubere Tages-Planung mehr realisieren – weil immer wieder soviel dazwischen kommt, dann ist in jedem Fall der erste Schritt eine professionelle Entsäuerung. Eben weil sich damit die auf den Säure-Codes gespeicherten Stress-Situationen verabschieden können. Jede andere Massnahme oder „Pille“ scheitert daran, dass diese Erlebnisse eine 1a-Priorität im Körper haben.

Wenn Sie jetzt konkret die Freiheit wollen,
mit der Sie wieder selbst entscheiden können, geben Sie bitte „ENTSÄUERN“ im Suchfeld ein. Sie bekommen dann viele weitere Tipps und Empfehlungen.

Fragen? Bitte hier im Kommentar-Feld schreiben – ich antworte gerne!

Wenn Ihnen diese Info interessant erscheint,
bitte ich drum, diese an Menschen weiter zu leiten, denen sie vielleicht auch helfen kann. DANKE!