Wer lange unter BUNRN OUT und STRESS gelitten hat, findet oft sehr schwer wieder zu seiner früheren Form zurück. Meist bleiben diese Menschen ein anfälliger Schatten ihrer selbst. Das liegt daran, dass die Regeneration nach dieser meist lange gelaufenen Raubbau-Phase sehr schwierig ist. Der Körper so geschädigt und zerstört ist, dass er den Aufwand für den konkreten Wiederaufbau der Gewebe und Organe, der Nerven und des Hirns kaum mehr leisten kann.

ACHTUNG: Es muss also bei BURN OUT und STRESS einen Mechanismus geben,
der in einer ganz besonders aggressiven Weise den Körper und seine Systeme schädigt!

Und denn zeige ich Ihnen hier. Wenn Sie den verstanden haben, können Sie schon jetzt Ihre Wiederkehr zum „Schönen Leben“ vorbereiten..

Warum? Was läuft hier ab?
… und schon sind wir bei einer ganz besonderen Facette von BURN OUT und STRESS, die nur ganz wenige Therapeuten kennen. Das Ganze beginnt beim Hirn – und seiner unglaublich komplexen Aufgaben-Vielfalt und -Überfülle.

Beispiel: Körper-Steuerung.
Wir haben  ca 80 Milliarden Zellen. Und jede davon macht 100.000 Stoffwechsel-Prozesse – pro SEKUNDE! Rechnen Sie mal: 100.000mal 80 Mrd mal 86.400 sec/Tag … Und? Klar? OK! Dazu kommt noch die Steuerung des Herzens, aller Heilungs- und Wachstums-Prozesse. Das gesamte Lernen, Lesen, die geistige Arbeit, das TV-gucken, die Balance des aufrechten Stehens und Bewegens … Das alles und noch viel mehr muss so coordiniert werden, dass Sie so selbstverständlich leben können, wie Sie es gerade tun.

Sehen Sie, wie wichtig das Hirn ist?
…darauf komme ich gleich wieder zurück. Hier aber erst noch ein weiteres Beispiel, wie Ihr Hirn das Über-/Leben sichert. Z. B. die DARM-Funktion – denn der Darm löst lange nicht immer das Gleiche aus der Nahrung – sondern das, was Sie gerade brauchen. Und dazu steuert das Hirn auch noch im Dünn-Darm den ph-Wert so, dass Prozesse laufen – oder unterdrückt werden. Und das über ca. 8 Meter!

Können Sie jetzt fühlen, warum das Hirn eine so hohe Priorität im ganzen Körper hat?
Und warum es bis zu 60% aller aufgenommenen Vitalstoffe bekommt?

Sie denken: OK, ja, … aber ich esse doch jeden Tag – also warum dann das Hirn extra ernähren? Da wird schon was dabei sein, was da passt. Schliesslich merke ich ja nicht, dass das Hirn unterernährt wäre… oder?

Dazu sehen wir uns mal die Nahrung an: Es gibt – sehr grob gesagt- zwei grosse Gruppen von Stoffen.
1. Die Kohlenhydrate, die brauchen die Muskeln zum Leistung-Bringen
2. Das Eiweiss, das braucht der Körper für den Organ- und Gewebe-aufbau. Und das Hirn für die gesamte Steuerung. Und für´s Denken.

Wenn Sie viel STRESS haben, aktiviert Ihr System den Kampf- & Flucht-Reflex – und damit die MUSKELN!
Das heisst – Sie verlangen radikal nach KH´s- und zwar nach den sofort verwertbaren. Zucker, Weissmehl etc. Und damit wird zu wenig Eiweiss aufgenommen – das Hirn „steht“.

Nun beginnt genau das RETTUNGS-Programm,
das Ihren Körper so dramatisch schädigen kann, dass Sie sich kaum mehr erholen können:
Das unterversorgte Hirn melden eine Mega-Krise – und ab dann beginnt die SELBST-VERZEHRUNG des Körpers: Eiweisshaltige Gewebe/Organe werden systematisch wieder in den Zustand zurück geführt, in dem sie entstanden sind … EIWEISS! Und damit wird das Hirn ernährt, damit diese enorm vielen Prozesse laufen können. Ein genialer Überlebens-Mechanismus! NUR –  wenn diese Selbst-Verzehr-Phasen lange anhalten – eben bei BURN OUT – dann entstehen so massive Organ- und Struktur-Schäden im eigenen Körper, dass es zu irreparablen Schäden kommt.

Haben sie das gut verstanden?
Dann ist hier die konkrete LÖSUNG:
Weil bei BURN OUT und STRESS überwiegend Kohlenhydrate aufgenommen werden, holt sich das extrem wichtige Hirn seine Eiweiss-Nahrung, indem es Organ-/Gewebs-Material in Eiweisse zerlegt und verwertet. Und jetzt liegt die Lösung auf der Hand: Unter BURN OUT und STRESS sollten Sie immer einen ganz starken Akzent Ihrer Ernährung auf EIWEISS legen – und das in möglichst vielen, verschiedenen Arten:
Tierisch und pflanzlich gemischt. Und von jeder Sorte immer mehrere Arten. Je komplexer Sie sich in einer Mahlzeit und über den Tag hinweg mit wertvollen Eiweiss-Mischungen versorgen, desto geringer ist die Selbst-Verzehrung – und damit sind Langfrist-Schäden, die Sie oft auf Dauer aus dem Leben kicken, vermeidbar.

Und wie sieht eine solche „Eiweiss-Ernährung“ konkret aus?
Googeln Sie mal nach „TRENN-KOST“ und richten Sie sich da nach den Tipps der „Eiweiss-/Neutral-Gerichte“. Oder ergänzen Sie die Öl-Quark-Kost nach Dr. Johanna von BUDWIG. Dann haben Sie auch einen gewissen Krebs-Schutz an Bord.
GERADE FÜR BURN OUT-BETROFFENE EIN WERTVOLLER FAKTOR!

Haben sie noch Fragen?
Bitte hier im Kommentar-Feld schreiben – ich antworte gerne!

Wenn Ihnen diese Info interessant erscheint,
bitte ich drum, diese an Menschen weiter zu leiten, denen sie vielleicht auch  gut helfen kann. DANKE!